Escola Popular

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
TAGESLOSUNG

21.04.2014

So hütet euch nun, dass ihr den Bund des HERRN, eures Gottes, nicht vergesst, den er mit euch geschlossen hat, und nicht ein Bildnis macht von irgendeiner Gestalt, wie es der HERR, dein Gott, geboten hat.
5.Mose 4,23

Jesus sprach:  Ein böses und abtrünniges Geschlecht fordert ein Zeichen, aber es wird ihm kein Zeichen gegeben werden, es sei denn das Zeichen des Propheten Jona. Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein.
Matthäus 12,39-40

SOZIALE NETZWERKE

Herzlich Willkommen!Herzlich Willkommen!

Wir sind eine internationale evangelische Capoeira- und Sambaschule und Teil der Bildungsarbeit der EKM. Wir unterrichten Capoeira und Samba, interpretieren Kirchenlieder neu, gestalten Schulprojekte, Konzerte, Auftritte sowie Gottesdienste und bauen lokale Gruppen auf. Unser Ziel ist es, offene Räume für Gemeinschaft und Engagement zu schaffen, um das Leben in der Gesellschaft aktiv mitzugestalten, Brücken zwischen Menschen, Ländern und Kulturen zu bauen sowie unsere Kirche weltoffen und tolerant zu gestalten.

Unsere Geschichte begann 1994 in Thüringen. Heute sind wir auf dem Weg zu einer eigenen, neuen Gemeindeform mit Gruppen in Thüringen, Sachsen, Hessen sowie in Łódź/Polen und in Curitiba/Brasilien.
Mitmachen kann Jede und Jeder, der Lust auf Musik und Bewegung hat oder unsere Arbeit unterstützen will.

» mehr Informationen

  • Mitgliederbereich: (bitte einloggen)

Noch keinen Zugang? Als Mitglied der Escola können Sie sich hier für die Nutzung des internen Mitgliederbereiches registrieren.

zurück April 2014 weiter
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Wiedereröffnung unserer Sambagruppe in Pößneck

Wiedereröffnung unserer Sambagruppe in Pößneck

Ab dem 25.09.2014 soll es in Pößneck nach langer Pause wieder losgehen!
Spendenaufruf für unsere Banda Popular in Curitiba

Spendenaufruf für unsere Banda Popular in Curitiba

Die Banda Popular in Curitiba wurde eingeladen, die "Woche des Gesangs" 2014 in der 1520 km entfernten Stadt Afonsio Claudio mitzugestalten und den Ansatz der Escola Popular in Brasilien weiter zu verbreiten. Zur Deckung der Fahrtkosten braucht die Banda eure Unterstützung!
Anzeige in eigener Sache

Anzeige in eigener Sache

In der Kapelle der Diakonissenmutterhausstiftung in Eisenach findet am 02.04. um 19.30 Uhr ein Informationsabend statt zum Thema: "Brasilien kickt sich durch in der Weltwirtschaft - auf Kosten der Ureinwohner und der Naturreserven"