Escola Popular

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
TAGESLOSUNG

16.01.2019

Wenn dich dein Bruder oder dein Sohn oder deine Tochter oder deine Frau in deinen Armen oder dein Freund, der dir so lieb ist wie dein Leben, heimlich überreden würde und sagen: Lass uns hingehen und andern Göttern dienen, so willige nicht ein.
5.Mose 13,7.9

Zur Freiheit hat uns Christus befreit!
Galater 5,1

Unser erster Praktikant aus Brasilien ist da!

Zens Ankunft am Flughafen in Frankfurt/Main
Zens Ankunft am Flughafen in Frankfurt/Main

Guilherme Zen aus Curitiba, Paraná absolviert vom 25. Juni bis 17. Juli ein Praktikum in der Escola Popular.

Am vergangenen Montag ist unser erster Praktikant aus Brasilien in der Escola Popular in Deutschland angekommen. Guilherme Zen aus Curitiba im Bundesstaat Paraná ist nach einer 18-stündigen Reise wohlbehalten in unserer Zentrale in Weimar-West angekommen und wurde hier herzlich empfangen. Trotz der anstrengenden Reise ließ er es sich nehmen, am Abend gleich unsere Sambaprobe vor Ort kennenzulernen.

Zens Praktikum findet im Rahmen unseres Brückenprojektes statt und dauert vom 25. Juni bis zum 17. Juli. Während des Praktikums von Isabell le Blanc im Projekt Dorcas in Curitiba hat Zen mit ihr gemeinsam das Capoeiratraining dort vor Ort koordiniert und geleitet. Während seines Aufenthaltes in Deutschland soll Zen die praktische und alltägliche Arbeit der Escola und natürlich Land und Leute kennenlernen. Er wird dazu in die meisten unserer Capoeira- und Sambagruppen reisen und vor Ort an den Trainings und Proben teilnehmen.

Das Praktikum wird geleitet von Fábio de Castilhos Lima und Andréa Schieferdecker, den Leitern des Brückenprojektes in der Escola, und begleitet von Hans-Jürgen Neumann, dem Leiter der Escola Popular.

Nähere Informationen zu unserem Projekt "Brücken Bauen" finden Sie auf dessen Projektseite.

zurück Januar 2019 weiter
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

NEWS: (alle anzeigen)