Escola Popular

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
TAGESLOSUNG

31.03.2020

Jene, die fern sind, werden kommen und am Tempel des HERRN bauen.
Sacharja 6,15

Durch Jesus Christus werdet auch ihr mit erbaut zu einer Wohnung Gottes im Geist.
Epheser 2,22

Herzschlag des Kirchentages

Die Escola Popular beim DEKT 2011 in Dresden.

"Herzschlag des Kirchentages" - unter dieser Überschrift wurde über die Beiträge der Escola Popular in der Kirchentagszeitung berichtet. Dazu ein Foto von unserem ersten Konzertprogramm auf der Open Air Bühne im Zentrum Jugend.

Der Herzschlag der Escola war auf jeden Fall durch die Reise zum DEKT geprägt. So haben wir Akzente gesetzt und die Richtung angezeigt, in die wir zukünftig gehen wollen:
Capoeira, Samba und (Kirchen-)Lieder professionell vermitteln und auf hohem Niveau präsentieren, um damit eine Brücke zwischen verschiedensten Menschen zu schlagen und gleichzeitig unsere Kirche welt- und himmelwärts zu repräsentieren.

Der Kirchentag war ein fantastisches Erlebnis: die begeisternde Athmosphäre dieser offenen und bunten (manchmal auch verrückten) Christenschar vor der großartigen Kulisse Dresdens sowie vieler gelungener großer und kleiner Veranstaltungen bleiben in Erinnerung. Zweifellos hat dieser Kirchentag an diesen Stellen Marken gesetzt. Für uns war er ein Meilenstein in unserer Entwicklung, welchen wir durch ein halbes Jahr intensiver Vorbereitungen erreichen konnten. Motor dafür war das Engagement eines Nichtchristen und professionellen Musikers: Emerson Araujo aus São Paulo und Berlin.

Auch viele unserer Mitglieder sind zwar nicht in der Kirche, dennoch erreicht wir als Escola Popular mit unserem Auftritt Christen und Nichtchristen und setzen als evang. Kirche markante und akzentuierte Zeichen in die Welt.

Katharina Lang, Anleiterin in unserer Capoeiragruppe in Leipzig bringt es folgendermaßen auf den Punkt: „Jetzt, wo die Anstrengung der Kirchentagsauftritte abgeklungen ist, schallen die euphoriegeladenen Eindrücke nach... - für alle von uns sicher ein sehr tragendes Erlebnis, was diese große Fusion aus Capoeira, Samba, Musik, Tanz, Bewegung - aber besonders auch aus Glaube, Gemeinschaft und Kirche - alles kann!
Die positive Energie der letzten Tage wird sicher die nächsten Wochen massivst (in unsere Gruppen) versprüht :) Das tat/tut gut!"

Bleibt uns der Blick nach vorne auf die nächsten Jahre und die klare Erwartung an unsere Kirche(n), dass die Escola Popular mit ihrer Arbeit personell und strukturell dauerhaft in die Lage versetzt wird, die Kluft zwischen Evangelisch-Lutherischer Kirche und der Bevölkerungsmehrheit überbrücken zu helfen sowie klare Positionen autorisiert und authentisch repräsentieren zu können.

» Zur Bildergalerie in der Mediathek

zurück März 2020 weiter
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

NEWS: (alle anzeigen)