Escola Popular

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
TAGESLOSUNG

24.03.2017

Er wird mit Gerechtigkeit richten die Armen und rechtes Urteil sprechen den Elenden im Lande.
Jesaja 11,4

Jesus spricht:  Selig seid ihr Armen; denn das Reich Gottes ist euer.
Lukas 6,20

SOZIALE NETZWERKE

Workshop mit Jugendlichen

Am 13. Februar 2010 in Chemnitz-Röhrsdorf

Für Gabor Kohajda und Ruben Marschall begann der Projekttag mit der Escola Popular auf der Jugendfreizeit im Ev. Freizeitheim Chemnitz-Röhrsdorf bereits um 09:00 Uhr in Leipzig. Der Einladung der Ev.-Luth. St. Laurentius-Kirchgemeinde Auerbach folgend, machten sich die beiden Workshopleiter im Auto, mit einem Kofferraum voller Instrumente, auf den Weg an den Stadtrand von Chemnitz. Nach anderthalb Stunden erreichten sie den Einsatzort. Dort wurden die beiden bereits von 52 gespannten Jugendlichen und vier Betreuern aus dem Sächsischen Vogtland und dem Leipziger Umland erwartet. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung wurden die Räume besichtigt und Instrumente ausgepackt. Bei einem wirklich leckeren Mittagessen, konnten sich alle noch einmal stärken, bevor der vierstündige Capoeiranachmittag in die erste Runde ging. Für anderthalb Stunden war die Teilnahme für die Jugendlichen verpflichtend. Der gemütlich mit fast sechzig Personen aber etwas überforderte Seminarraum ließ das erste Reinschnuppern in die Arbeit der Escola besonders intensiv werden. Beeindruckend war, wie sich die Jugendlichen auf das gemeinsame Experiment mit Körper, Geist und Stimme eingelassen haben. Nach diesem Capoeira Crash-Kurs begann eine intensive Arbeitsphase mit 26 Mädchen und Jungen, in der es gelang, einen tiefen Einblick in die Arbeit und die Capoeira der Escola Popular zu geben. Dabei setzten sich die Teilnehmer immer wieder bewusst mit ihrer eigenen Haltung und der ihrer Mitmenschen auseinander. Fragen wie: "Wie wirke ich auf andere?", "Wie kann ich mich in der Capoeira anderen gegenüber ausdrücken?" oder "Wie gehen wir in einer tänzerisch-kämpferischen Dialog miteinander um?" wurden behandelt und aufgegriffen. Dabei schafften es die Jugendlichen immer wieder, erfolgreich ihre anfänglichen Schamgefühle zu überwinden und sich aktiv in den Workshop einzubringen. Im gemeinsamen Feedback wurde deutlich, dass eine direkte Verknüpfung mit der biblischen Josephsgeschichte im Alten Testament und ihren Motiven, wie Geschwisterkonflikte und Ungleichbehandlung, nur partiell stattfinden konnten. Es gelang aber viele Parallelen zwischen der Josephserzählung, der Geschichte der Capoeira und dem Arbeitsansatz der Escola Popular - Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung - herzustellen. Hier werden wir in Zukunft unser Potenzial noch stärker Ausschöpfen.


zurück März 2017 weiter
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031